Mercedes-Benz Travego: Riesen- Schlitten für den Weihnachtsmann

Picture

Unübersehbar: Travego mit auffälliger Folierung und außergewöhnlichem Beleuchtungskonzept. Foto: Daimler/dpp-AutoReporter

Es ist wohl der auffälligste ‚Schlitten‘, denn wenn die 135 m LED-Lichterketten rund um den Weihnachts-Travego anfangen zu leuchten, ist Weihnachtsstimmung auf den Straßen garantiert. Die Idee zu diesem ausgefallenen Weihnachts-Travego hatte das Mercedes-Benz Omnibusverkaufsbüro in München. Die Weihnachtsszenerie hat das DesignStudio im Mannheimer Omnibuswerk auf die Konturen gezaubert, Beklebung und Lichtanlage realisierte der Omnibusveredler Heymann. So foliert und mit LED-Lichterketten versehen, ist der gut ausgestattete Travego M für den diesjährigen Weihnachtseinsatz bei Kunden gedacht.

Einige Busunternehmer können das Fahrzeug nach Anmeldung und Absprache mit dem zuständigen Mercedes-Benz Betreuer für einen Abend in der Vorweihnachtszeit für ihre ganz persönliche Weihnachtstour nutzen. Es gibt schon konkrekte Vorhaben: Der Weihnachts-Travego soll die Regensburger Domspatzen zu einem ausgesuchten Weihnachtskonzert begleiten. Ein Unternehmer aus Augsburg hat mit dem Weihnachts-Travego vor, unentgeltlich schwerstbehinderte Kinder zu einem Event zu begleiten und ein Straubinger Omnibusbetrieb plant eine Kindergartengruppe zum Weihnachtsmarkt zu fahren.

Für den ursprünglich reinweißen Travego M wurde die Steuerung der Lichtanlage mehrstufig programmiert. Sie kann vom Fahrerarbeitsplatz aus zu- und abgeschaltet werden. Im Kofferraum hat der Bediener mehrere Programme zur Auswahl: Dauerlicht oder Blinklicht mit stufenlos wählbaren Geschwindigkeiten. Ansteuern lassen sich jeweils die Farben Rot, Grün oder Blau. Diese Farben können nach Belieben kombiniert werden. Ab dem 28. Dezember 2015 wird der ‚Schlitten‘ wieder als Reisebus Travego unterwegs sein, es sei denn, der Weihnachtsmann selbst möchten den Megaschlitten mit Lichterglanz ganzjährig nutzen. (dpp-AutoReporter/wpr)