Porsche Tennis Grand Prix

Picture

Angelique Kerber, Porsche Team Deutschland. Foto: Porsche/dpp-AutoReporter

Auch im nächsten Jahr präsentiert der Porsche Tennis Grand Prix wieder die besten Spielerinnen der Welt. Im nächsten Jahr vom 16. bis 24. April kämpfen sieben Top-10-Spielerinnen der WTA-Weltrangliste in der Porsche-Arena. Auch die beiden Porsche-Markenbotschafterinnen Maria Sharapova und Titelverteidigerin Angelique Kerber gehören dazu. „Das Starterfeld hat 2016 wieder Grand-Slam-Niveau", freut sich Turnierdirektor Markus Günthardt. „Viel besser geht's nicht." Die Zusagen der Weltklassespielerinnen unterstreichen, wie beliebt das Traditionsturnier bei den Stars ist. „Dass alle jedes Jahr gerne wieder nach Stuttgart kommen, ist ein tolles Bekenntnis zu unserem Turnier", sagt Günthardt. „Es ist der Beweis, dass das Gesamtpaket bei unserer Veranstaltung stimmt."

Angelique Kerber kehrt als Tennis-Königin von Stuttgart an die Stätte ihres Triumphes zurück. In diesem Jahr hatte sie das Traumfinale in der mit 4.500 Zuschauern ausverkauften Porsche-Arena gegen die Dänin Caroline Wozniacki in einem begeisternden Match mit 3:6, 6:1, 7:5 gewonnen. Die Spitzenspielerin des Porsche Team Deutschland war nach Anke Huber und Julia Görges die dritte deutsche Siegerin beim Porsche Tennis Grand Prix.

Die Meldeliste wird von Simona Halep angeführt. Die aktuelle Weltranglistenzweite aus Rumänien gewann in diesem Jahr bereits drei Turniere und stand 2015 beim Porsche Tennis Grand Prix im Halbfinale. Mit dabei ist auch Garbine Muguruza. Die Aufsteigerin des Jahres 2015 belegt momentan in der Weltrangliste den dritten Platz. Ebenfalls aus den Top 10 sind neben Superstar Maria Sharapova, Siegerin beim Porsche Tennis Grand Prix in den Jahren 2012, 2013 und 2014, und Angelique Kerber auch die WTA-Finals-Siegerin Agnieszka Radwanska sowie die frischgebackenen Fed-Cup-Siegerinnen Petra Kvitova und Lucie Safarova am Start. (dpp-AutoReporter/sgr)