BASF versteigert Kultauto „MySetta“ für 26.099 Euro

Picture

Aus Nostalgie wird Zukunft: Isetta bringt 30.000 Euro für sauberes Trinkwasser in Indien ein. Foto: BASF/dpp-AutoReporter

Für 26.099 Euro hat der Kleinstwagen MySetta von BASF den Besitzer gewechselt. Diese Summe ist bei einer Versteigerung des historischen Automodells von BMW auf der Online-Plattform Ebay zusammengekommen. BASF rundet den Betrag auf 30.000 Euro auf und spendet den Erlös der Kinderrechtsorganisation ‚Save the Children‘, mit der das Unternehmen bereits gemeinsam Lösungen für sauberes Trinkwasser und bessere Ernährung in Indien und Kenia sucht. Die Projektpartnerschaft wurde bei der Creator Space Tour in Mumbai beschlossen. Die Creator Space Tour ist Eckpfeiler der Jubiläumsaktivitäten von BASF.

Isetta ist ein historisches BMW-Modell, das erstmals bei der Automobilmesse 1953 in Turin präsentiert wurde. Der Kleinstwagen mit dem Kosenamen ‚Knutschkugel‘ oder auch ‚Adventsauto‘ (Macht hoch die Tür...) entwickelte sich schnell zum Kultfahrzeug. Unter den prominenten Fans waren zum Beispiel Elvis Presley und Cary Grant. BASF hatte ein Modell des Klassikers aus dem Jahr 1958 gekauft und mit innovativen BASF-Produkten zu einer Neuinterpretation mit dem Namen „MySetta Concept Car" umgewandelt. MySetta diente BASF lange als Show-Wagen und wurde auf vielen Messen ausgestellt. Der wasserbasierte Effektlack stammt aus dem Unternehmensbereich BASF Coatings. Im Innenraum befindet sich die komplette Ausrüstung für ein Hauswandkino. So ist die Ablage mit Stereoboxen und einem Video-Projektor ausgestattet. (dpp-AutoReporter/wpr)