Hyundai macht junge Menschen fit für den Arbeitsmarkt

Picture

Im Schuljahr 2015/2016 können sich 5000 Schüler für das Hyundai-Bildungsprogramm bewerben. Foto: HMD/dpp-AutoReporter

‚Skills for the Future‘ geht in die nächste Runde: Im Schuljahr 2015/2016 können sich europaweit mehr als 5000 Schüler für das Bildungsprogramm bewerben, das Hyundai in Kooperation mit JA Europe (Junior Achievement International Europe), einem der europaweit führenden Anbieter für Weiterbildungs- und Förderprogramme, durchführt.

Im vierten Jahr in Folge können junge Menschen bei ‚Skills for the Future‘ ihre unternehmerischen Fähigkeiten schulen und damit ihre Eignung für den Arbeitsmarkt verbessern. Der Fokus liegt dabei auf Kompetenzen in den auto-affinen MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. In der nun kommenden Projektphase wird das Bewusstsein für Nachhaltigkeit in der Automobilindustrie und darüber hinaus besonders beleuchtet. Hyundai Motor Deutschland arbeitet im Rahmen der europaweiten Initiative seit deren Gründung im Jahr 2012 in Deutschland mit dem Schülerfirmenprojekt ‚JUNIOR‘ des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln zusammen.

„Mit diesem Programm ermöglichen wir Schülern tiefe Einblicke in unser Business und lassen sie an unseren Erfahrungen teilhaben. Diesmal mit dem Fokus auf dem wichtigen Thema Nachhaltigkeit. Wir gehen dabei sehr praktisch und realitätsnah vor, um den jungen Menschen neue Möglichkeiten aufzuzeigen und bei der nächsten Mitarbeiter-Generation ein tieferes Umweltbewusstsein zu schaffen", erläutert Markus Schrick, Geschäftsführer Hyundai Motor Deutschland.

Auch im nächsten Projektjahr werden die Schüler wieder von ihren Lehrern sowie von Hyundai Mitarbeitern betreut, die den Teilnehmern über eigene Erfahrungen berichten und Wege in die Automobilindustrie aufzeigen. In Deutschland wurden bisher rund 700 Schüler an mehr als 20 Schulen erreicht und zu eigenen Ideen zum Beispiel für die Berufswahl inspiriert.

Am Ende des Schuljahres werden die nachhaltigsten von den Schülern konzipierten Dienstleistungen und Produkte rund um das Thema Automobil mit dem „Hyundai Skills for the Future Award" ausgezeichnet, der von der EU-Kommission als hilfreiche Maßnahme für unternehmerische Bildung anerkannt wurde. Der Vorjahresgewinner des Awards entwickelte den SoberDrive, ein in den Autoschlüssel integriertes Alkoholtestgerät. Die junge Geschäftsidee sucht derzeit mit Unterstützung von Hyundai Wege zur Marktreife.

Der zunehmende Mangel an Fachkräften ist eine große Herausforderung für die gesamte Wirtschaft. Eine Studie des ‚European Centre for the Development of Vocational Training‘ hat ermittelt, dass 39 Prozent der Unternehmen in der EU Probleme haben, geeignete Mitarbeiter zu finden. ‚Skills for the Future‘ nimmt diese Herausforderung an und macht junge Menschen fit für den Arbeitsmarkt. Aufgrund seiner starken Position in Europa sieht Hyundai sich in der Verantwortung, die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft der Wirtschaft zu unterstützen. (dpp-AutoReporter/wpr)