Er ist wieder da – als Lada 4x4 Urban

Picture

Die Karosserieform ist seit dem Niva von 1988 bekannt. Jetzt macht er als ‚4x4 Urban‘ auf städtisch. Foto: Lada/dpp-AutoReporter

Nostalgie aus Togliatti/RUS: Seit 1977 wird der rustikale Geländewürfel unter verschiedenen Modellnamen (Niva, Taiga, WAS-2121, Bushman, Diva und 4x4) gebaut - für den Export mit einem 1,7 Liter-Benziner (60 kW/82 PS, 137 km/h Höchstgeschwindigkeit). Jetzt wurde der 38-Jährige als Lada 4x4 Urban schick gemacht. Geänderte Stoßfänger in Wagenfarbe sowie ein neuer Kühlergrill sind die markanten äußeren Änderungen und trimmen den Methusalem auf stadtfeinen Zeitgeist.

Im Innenraum sind es die Sitze im modernen Stoffdesign, die für ein frisches Aussehen sorgen sollen - das Armaturenbrett wurde ja schließlich erst 1995 geändert. Elektrische und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber, Sitzheizung und Lesespots für Fahrer und Beifahrer, ein neues griffiges Lenkrad sowie Cupholder in der Mittelkonsole ermöglichen mehr Komfort. Der Preis für den Lada 4x4 Urban beginnt bei 11.990 Euro ab Importzentrum Buxtehude. (dpp-AutoReporter/wpr)