„Hier kommt die Maus!“

Picture

Die Maus bei Audi. Foto: Audi/dpp-AutoReporter

Am Buß- und Bettag wurden rund 60 Kinder von Mitarbeitern, die zur Ferienbetreuung bei Audi in Ingolstadt waren von einem ganz besonderem Stargast überrascht.

Die Hauptfigur aus der „Sendung mit der Maus" kam zu Besuch und erklärte den 6- bis 14-Jährigen im Fernsehstudio des Audi Service Trainings, wie eine Sendung entsteht und mit welchen Tricks Fernsehleute arbeiten.

Audi dreht hier normalerweise Trainingsvideos für Werkstattmitarbeiter weltweit. Für die Kinder zauberte die Maus den Audi A1 im Studio mithilfe der „Greenbox" in exotische Landschaften. Mit der Aktion „Mein Tag bei Audi" entlastet das Unternehmen am schulfreien Buß- und Bettag schon das zweite Jahr infolge Mitarbeiter mit schulpflichtigen Kindern.

Die Kinder erkundeten neben dem Fernsehstudio noch weitere Orte wie die Audi-Werkfeuerwehr und das museum mobile, in einem Workshop durften sie das Löten ausprobieren. Das Angebot ist Teil der Initiative „Audi Spielraum", mit der Audi die Beschäftigten dabei unterstützt, Beruf und Familie zu vereinbaren. An den Ferienprogrammen in Ingolstadt und Neckarsulm nahmen in diesem Jahr insgesamt rund 700 Kinder von Audianern teil. Darüber hinaus verbrachten am Buß- und Bettag im Rahmen der regionalen Initiative „MINTmacher" rund 20 Kinder einen Erlebnistag bei Audi in Ingolstadt. Das Netzwerk fördert die sogenannten MINT-Berufe, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. (dpp-AutoReporter/sgr)