Infotainment von Bosch: Gut vernetzt im Suzuki

Picture

Suzuki-Fahrende stehen per Bosch Multimediasystem in ständigem Kontakt zur Außenwelt. Foto: Bosch/dpp-AutoReporter

Mit einer hoch integrierten und komfortabel bedienbaren Multimedia-Einheit von Bosch bringt er japanische Fahrzeughersteller Suzuki weltweit ein vernetztes Infotainmentsystem in Serie. Neben einem 7-Zoll-Touchscreen-Farbbildschirm bietet es viele Connectivity-Optionen in einem Gerät. So bietet das neue System den Insassen der Suzuki-Fahrzeuge einen ständigen Kontakt zur Außenwelt. Zur Verbindungsfähigkeit gehören zum Beispiel die Smartphone-Integration via Mirror Link und Apple CarPlay, eine leistungsfähige Kartennavigation sowie Sprachbedienung und eine Bluetooth-Freisprechanlage. Einen besonderen Musikgenuss ermöglicht Audio-Streaming sowie ein störungsarmer Hörfunkempfang - in Europa nicht zuletzt auch über Digital Radio. „Dank Smartphone-Verbindung kann man mit dem neuen Suzuki-System immer und überall mit der Außenwelt vernetzt sein", sagt Manfred Baden, Vorsitzender Bosch Car Multimedia.

Das reflexionsarme 7-Zoll-Display, die Lenkradfernbedienung zum Regeln der Lautstärke, zum Anwählen der Telefonfunktion und der verfügbaren Tonträger oder Speichermedien sowie die Sprachsteuerung eignen sich sehr gut für ein intuitives Bedienen des Systems. Es verzichtet komplett auf mechanische Funktionstasten oder Regler. Die zahlreichen Optionen der Bedienmenüs lassen sich auf dem Touchscreen wie bei einem Smartphone ganz einfach und sicher per Ziehen, Schieben oder Wischen bedienen.

Die Car-Multimedia-Fachleute von Bosch haben für die Suzuki-Fahrzeuge eine Smartphone-Integrationslösung entwickelt, die die perfekte Einbindung von Smartphones via Mirror Link und auch über Apple CarPlay bei gleichzeitig einfacher Bedienung und schneller Anpassung der Anwendungen gewährleistet. Über die USB-Schnittstelle wird das Smartphone während der Fahrt zudem geladen. Das System eignet sich auch für den Anschluss eines Mobiltelefons über Bluetooth. Es lässt sich komfortabel über das Bedienmenü steuern und erlaubt den direkten Zugang zum Telefonbuch oder zu Gesprächslisten und Textbotschaften. Zusätzlich bietet das Gerät die Möglichkeit, nahezu alle gängigen digitalen Audio- und Videoformate zu lesen, auszuwerten und wiederzugeben. So lassen sich dank Bluetooth-Audio-Streaming kabellos Audiodaten übertragen und als Musik wiedergeben. Neben dem Abspielen weiterer Audiodateien über einen iPod, USB Sticks oder SD-Karten erlaubt das Gerät auch die Wiedergabe bewegter Bilder via USB oder über einen externen DVD-Spieler.

Die SD-Kartennavigation des neuen Suzuki-Systems führt mit präzisen akustischen Fahrhinweisen ans Ziel. Nach der Zieleingabe und schneller Routenberechnung werden die Fahrempfehlungen in den verschiedenen Fahrzeugmodellen übersichtlich in 2D oder 3D dargestellt. Der Fahrer hat auch die Möglichkeit, eine ‚Optimized-Route‘ zu wählen, die mit geringstem Kraftstoffverbrauch und somit reduzierten CO2-Emissionen zum Ziel führt. Darüber hinaus lässt sich jederzeit eine Vielzahl - auch persönlich gesetzter ‚Points of Interest‘ ebenso ansteuern wie der nächste Suzuki-Partner.

Mit dem neuen Modell setzt Bosch seine Partnerschaft mit Suzuki erfolgreich fort und bietet eine kompakte Multimedia-Einheit mit innovativer Smartphone-Integration und vielfältigen Features. Dank des Einsatzes von Open-Source-Software auf Basis der Genivi-Plattform 5.0 konnte zudem die Entwicklungszeit auf unter zwei Jahre verkürzt werden. (dpp-AutoReporter/wpr)