Škoda Octavia RS jetzt mit Allradantrieb bestellbar

Picture

Den Škoda Octavia RS gibt es mit Allradantrieb, der die 135 kW/184 PS Dieselkraft auf jedem Untergrund auf die Straße bringt. Foto: Škoda/dpp-AutoReporter

Škoda erweitert sein Angebot an RS-Modellen um eine neue Antriebsvariante: Der Octavia RS 2,0 TDI kann ab sofort mit Allradantrieb geordert werden - eine Premiere in der Geschichte des dynamischen Kompaktsportlers. Für die Kraftübertragung sorgt dabei ausschließlich das Sechsgang-Direktschaltgetriebe (DSG). Die Kombination aus dem 135 kW/184 PS starken Zweiliterdiesel und Allradantrieb ermöglicht beeindruckende Fahrleistungen auf jedem Untergrund. Die Preise für die Limousine starten bei 34.890 Euro, der Combi ist ab 35.550 Euro erhältlich.

Das Powerpaket kombiniert hohe Fahrdynamik mit funktionalem Alltagsnutzen, großzügigem Raumangebot und günstigem Preis-/Wertverhältnis. Der Allradantrieb verteilt die Kraft auf die vier Räder stets situationsabhängig - selbst bei schnellem Anfahren drehen die Räder nicht durch. Resultat: beeindruckende Fahrdynamik und vorbildliche aktive Sicherheit.

Bei Bedarf spurtet der Škoda Octavia RS 2,0 TDI DSG 4x4 in 7,6 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 - der Vortrieb endet erst bei 228 km/h (Combi: 7,7 Sekunden, 224 km/h). Der Allradler kann sich aber auch im Durchschnitt mit 4,9 Liter Diesel/100 km begnügen (Combi: 5,0 l/100 km) und erfüllt wie alle Motoren der Baureihe die EU-6-Abgasnorm. Der Ab-Preis: 34.890 Euro, die Preisliste des Combi beginnt bei 35.550 Euro.

Die 4x4-Variante überzeugt darüber hinaus mit allen Tugenden des Octavia RS. Zu den technischen Highlights zählen unter anderem das Sportfahrwerk mit Mehrlenkerachse und elektronischer Differenzialsperre XDS+ für dynamisches Kurvenverhalten, die innovative Progressivlenkung sowie zahlreiche Assistenzsysteme für höchste Sicherheit und besten Komfort.

Sportliche Designelemente wie zum Beispiel die Frontschürze mit Nebelscheinwerfern im RS-Design, attraktive Aluräder, markante Lufteintrittsöffnungen, serienmäßige Bi-Xenonscheinwerfer mit integriertem LED-Tagfahrlicht sowie das schwarze Diffusorelement am Heck betonen den kraftvollen Auftritt. Zu den weiteren Erkennungsmerkmalen der Octavia RS-Modelle zählen die breiten, trapezförmigen Chrom-Auspuffendrohre. Im Innenraum punktet der Octavia RS serienmäßig unter anderem mit Sportsitzen im RS-Design sowie Dreispeichenlenkrad, Schalthebelknauf und Handbremsengriff in Leder.

Bei aller Dynamik ist der allradgetriebene Kompaktsportler so praktisch und alltagstauglich wie jeder Škoda. 590 Liter Kofferraumvolumen in der RS-Limousine und 610 Liter im Octavia Combi RS sind Klassenbestwerte. Bei umgeklappten Rücksitzlehnen erhöht sich das Ladevolumen auf 1580 (Limousine) respektive 1740 Liter (Combi). Wie alle Fahrzeuge der tschechischen Traditionsmarke verfügt auch das sportliche Topmodell der Octavia-Baureihe über vielfältige praktische ‚Simply Clever‘-Features - vom Multimediahalter bis hin zum Eiskratzer in der Tankklappe. (dpp-AutoReporter/wpr)