Toyota Aygo: Restwertriese 2019

Picture

Der Aygo wiederholt Vorjahreserfolg. Foto: Toyota/dpp-AutoReporter

Der Toyota Aygo ist in punkto Restwert alles andere als klein denn in der Klasse der Minis ist er laut Experten der bähr & fess forecast GmbH, das Fahrzeug mit dem geringsten prozentualen Wertverlust. So würde ein heute gekaufter Aygo im Jahr 2019 noch einen Restwert von 54 Prozent des Neuwagenpreises erzielen.

Bereits im Vorjahr sicherte sich der Aygo den Spitzenplatz in seinem Segment und belegt damit seine Restwertstabilität.

Nicht nur der Aygo überzeugte- mit dem RAV4 und dem Avensis komplettieren zwei weitere Toyota Modelle das hervorragende Abschneiden bei der Auszeichnung der Restwertriesen, die traditionell in Zusammenarbeit mit Focus Online erfolgt und in diesem Jahr erstmals auch in der Print-Ausgabe erscheint. Bei den Kompakt-SUV landet der Toyota RAV4 mit 2,0-Liter D-4D Dieselmotor und Frontantrieb auf Platz zwei. Nach vier Jahren erzielt er einen Restwert von 56 Prozent.

Neben dem höchsten prozentualen Restwert ermittelten die Experten von bähr & fess forecasts auch den niedrigsten absoluten Wertverlust in Euro. In dieser Wertung überzeugt der Avensis mit dem 1,6-Liter-Valvematic-Benziner besonders: Er liegt mit einem Wertverlust von 13.120 Euro in der Mittelklasse auf Platz zwei. (dpp-AutoReporter/sgr)