Platz nehmen und wohlfühlen im Opel Astra

Picture

Duft auf Knopfdruck: Nach Aktivieren des AirWellness-Aromasystems wird das eingelegte Aroma freigegeben. Foto: Opel/dpp-AutoReporter

Mal wieder Stau auf der Autobahn oder die Kinder quängeln auf der Rückbank? Was würden einige in diesen Situationen nicht für ein bisschen Ruhe und Entspannung tun. Auf diese Idee kam auch der Rüsselsheimer Automobilhersteller Opel und verwandelt den neuen Astra kurzerhand in eine Wellness-Oase und hat sich für ein individuelles Rundum-Wohlgefühl der Fahrer und Passagiere einiges einfallen lassen.

„Unser neuartiges Aromasystem passt perfekt zu unserem Quantensprung-Astra. Es verteilt einen herrlichen Duft im Auto. Balancing Green Tea beispielsweise entspannt ungemein und bringt zusammen mit Optionen wie dem Massagesitz ein völlig neues Fahrgefühl", sagt Opel-Marketingchefin Tina Müller. „Und wer eine etwas maskulinere Duftnote bevorzugt, für den haben wir Energizing Dark Wood im Angebot."

Eine Mischung aus verschiedenen Elementen trägt zum Wohlfühl-Faktor bei. So führen Wellness-Sitze, die sich 18-fach und individuell an den Fahrer anpassen, zu einer angenehmen Sitzposition die den Rücken entlastet. Doch damit nicht genug. Zusätzlich bieten die weiterentwickelten AGR-zertifizierten Ergonomie-Sitze von Opel erstmals die Kombination aus Massage- und Memory-Funktion, Sitzheizung und Ventilation. Die neuen Apple CarPlay CarPlay und Android Auto kompatiblen IntelliLink-Systeme sorgen derweil für einen angenehmen Sound und Unterhaltung. Doch wer im Unterricht aufgepasst hat weiß, dass es noch mehr Sinne gibt die angesprochen werden können. Neben Fühlen,Sehen und hören befriedigt Opel daher einen weiteren Sinn: das Riechen. Hierfür wurde ein AirWellness-Aromasystem entwickelt, welches das Wohlbefinden im Auto weiter steigern soll.

Dazu arbeiteten Opel-Marketingexperten, Ingenieure und der französische Parfüm-Konzern Azur Fragrances Hand in Hand. Unzählige Probemischungen wurden ausgewählt, getestet und immer wieder verfeinert, bis schließlich zwei Duftvarianten für den Start im Astra das Rennen machten: Balancing Green Tea mit beruhigender Wirkung und das belebende Energizing Dark Wood.

Während die Parfümeure auf der Suche nach dem perfekten Duft waren, entwickelten die Opel-Ingenieure das passende System dazu. Das Aromasystem lässt sich mit dem PowerFlex-Adapter ganz einfach an der Mittelkonsole befestigen und mit den Duft-Pads befüllen. Von fünf Volt elektrisch erwärmt, gibt es dann das eingelegte Aroma frei. Erhältlich ist das neuartige AirWellness-System zum attraktiven Preis von gerade einmal 44,90 Euro, die Duft-Pads sind im Vierer-Set für 7,99 Euro verfügbar.

Somit bedient der neue Opel Astra nahezu alle Sinne. Wer auch auf das Schmecken nicht verzichten möchte darf sich natürlich gerne etwas zu essen mit ins Auto nehmen- in diesem Wohlfühl- Ambiente schmeckt es dann auch doppelt so gut. (dpp-AutoReporter/sgr)