Hyundai Tucson gibt Einstand nach Maß

Picture

Das neue Kompakt-SUV Tucson kommt in Deutschland gut an. Foto: Hyundai/dpp-AutoReporter

Der Verkaufsstart des neuen Hyundai Tucson ist geglückt: Seit der Deutschland-Einführung sind mehr als 8000 Bestellungen für das Kompakt-SUV eingegangen. Einen entscheidenden Beitrag zum Erfolg leistete die Vorverkaufskampagne im Sommer. Erstmals konnten Kunden dabei einen Hyundai schon vor dem eigentlichen Verkaufsstart bestellen: In Deutschland taten dies 2600 Käufer.

Beflügelt vom positiven Start des neuen Tucson verzeichnete Hyundai Motor Deutschland im September den erfolgreichsten Monat der Vertriebsgeschichte: 12.744 Neuzulassungen bedeuteten ein Plus von 24,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, der Marktanteil kletterte um 0,8 Punkte auf 4,7 Prozent. Entscheidenden Anteil daran hatte mit mehr als 4250 Zulassungen das Segment der Kompakt-SUV. Mit dem besten September aller Zeiten setzt Hyundai seinen positiven Jahrestrend fort. Von Januar bis September wurden in Deutschland insgesamt 80.952 Fahrzeuge neu zugelassen, was einer Steigerung von 8,3 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des letzten Jahres entspricht. Damit erreicht die Marke schon jetzt den für dieses Jahr angestrebten Jahreszielwert von 3,4 Prozent Marktanteil.

Auch im übrigen Europa sorgt der neue Hyundai Tucson für Furore: Mit 61.000 Bestellungen bis Ende September stellt das Kompakt-SUV eindrucksvoll seine Wettbewerbsfähigkeit im hart um kämpften C-SUV Segment unter Beweis. (dpp-AutoReporter/wpr)