Hyundai Tag 2015

Picture

Fans der Marke Hyundai feierten am Strausee Oberwald. Foto: Hyundai/dpp-AutoReporter

Der Stausee Oberwald verwandelte sich anlässlich des Hyundai Tags 2015, in ein Mekka für Fahrer, Fans und Freunde der Marke. Trotz wechselnder Wetterbedingungen strömten rund 600 Besucher am 10. Oktober zum traditionellen Treffen, das in diesem Jahr erstmals an der Talsperre im Westen von Chemnitz stattfand.

Vor Ort präsentierten gut 300 Mitglieder von Hyundai Clubs aus den verschiedensten Teilen Europas, ihre mit viel Liebe zum Detail getunten Modelle. Ob markante Lackierungen oder große Spoiler, der Individualisierung waren nahezu keine Grenzen gesetzt. Die außergewöhnlichsten Fahrzeuge wurden im Rahmen des Show & Shine Contest von einer Fachjury gekürt und mit Pokalen prämiert.

Die vielen Hyundai Fans, Automobilinteressierten und Tuningbegeisterten konnten sogar selbst aktiv werden wie zum Beispiel im Duell Mensch gegen Maschine zu: Starke Frauen und Männer durften zeigen, wie weit sie den Kleinsten der Hyundai Familie, den i10, ziehen können. Auf Schnelligkeit und Geschicklichkeit kam es beim Bobbycar-Rennen und im Hindernisparcours für Segway und E-Bike an. Abgerundet wurde das bunte Rahmenprogramm von Tischkicker-Duellen, Slotcar-Rennen und Torwandschießen.

Unterstützt vom lokalen Hyundai Autohaus Hirsch in Chemnitz, konnten die Besucher darüber hinaus die komplette Modellpalette Probe fahren und die Geländetauglichkeit des neuen Tucson im Offroad-Parcours testen. Die dritte Modellgeneration, die seit Juli in Deutschland erhältlich ist, startet zu Preisen ab 22.400 Euro für den Tucson Classic blue 1.6 GDi. (dpp-AutoReporter/sgr)