„sport Auto Award“ für Mini John Cooper Works

Picture

Der Mini John Cooper Works. Foto: BMW/dpp-AutoReporter

Auch in der neuen Generation kann der Mini John Cooper Works an seine bisherigen Erfolge anknüpfen und belegt bei der alljährlichen Leserwahl der Fachzeitschrift „sport auto" in der Kategorie Kleinwagen den ersten Platz in der Importeurswertung.

Der Mini John Cooper Works wird vom stärksten jemals in einem Serienmodell der britischen Premium-Marke eingesetzten 2,0 Liter-Vierzylinder-Ottomotor mit Mini TwinPower Turbo Technologie und einer Leistung von 170 kW/231 PS angetrieben. Der Topsportler ist dank seiner unmittelbar aus dem Rennsport abgeleiteten Technologie für Antrieb, Fahrwerk und Aerodynamik Garant für extremen Fahrspaß und eine exklusive Ausstrahlung. Sein individueller Charakter wird durch modellspezifische Designmerkmale im Exterieur und Interieur unterstrichen. Der Mini John Cooper Works beschleunigt in Verbindung mit dem serienmäßigen 6-Gang-Handschaltgetriebe in 6,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 246 km/h. Optional ist er auch mit einem 6-Gang Steptronic Sport Getriebe erhältlich.

Bereits seit 1980 wird der „sport auto Award" verliehen und zählt damit zu den traditionsreichsten Automobilauszeichnungen. In diesem Jahr beteiligten sich 13.601 Leser an dem Votum in 30 Kategorien für Serienfahrzeuge sowie zehn Klassen für Tuning-Modelle. (dpp-AutoReporter/sgr)