Test: VW Tiguan - Stattlicher Auftritt

Picture

Das Blechkleid der VW Tiguan wirkt sympathisch und stattlich zugleich. Foto: VW/dpp-AutoReporter

VW hat seine Angebotslücke im SUV- und Geländewagenbereich sehr spät geschlossen. Doch der Offroader Touareg und der kleinere Tiguan erwiesen sich auf Anhieb erfolgreich. Letzterer avancierte sogar schnell zum Bestseller bei den Kompakt-SUV und hat diesen Status bis heute souverän verteidigt. Auch dank der Verjüngungskur, die die Wolfsburger dem fünfsitzigen Allradler vor anderthalb Jahren verpassten.

Die optischen Retuschen lassen den 4,52 Meter langen Wagen jetzt von vorne wie den kleinen Bruder des Touareg aussehen. Ein Blechkleid ohne Schnörkel, das kein Hingucker ist, aber dennoch durch seine zeitgemäßen Formen überzeugt und sympathisch und stattlich zugleich wirkt. Hinzu kamen neue, sparsamere Motoren und zahlreiche Assistenz-Systeme

Großzügiger Innenraum
Im großzügig geschnittenen Innenraum empfinden VW-Fahrer so etwas wie Vertrautheit auf den ersten Blick. Das Cockpit prägen Golf-Gene. Solidität und Übersichtlichkeit ist Trumpf. Und da die ergonomische Gestaltung niemanden vor ein Rätsel stellen sollte, ist die Bedienung äußerst einfach. Das Lenkrad kann in Höhe und Weite eingestellt werden und da der Fahrersitz mühelos verstellbar ist, ist die richtige Position auf dem bequemen Sportsitz schnell gefunden. Das Raumangebot vorne und hinten ist reichlich bemessen, zumal die beiden Rückbankteile sich unabhängig voneinander längs nach vorne und hinten verschieben lassen.

Akkurat verarbeitete Materialien und deren dezente Abstimmung aufeinander bestimmen die Atmosphäre. Hartplastik - bekanntlich selten edel wirkend - verbannten die Designer an Stellen, an denen zuerst Zweckmäßigkeit zählt - wie bei der Ablage in den vorderen Türverkleidungen, die jeweils sogar eine 1,5-Liter-Wasserflasche aufnehmen können. Das Ladeabteil verfügt über ein Volumen von 470Liter, kann aber ohne Mühe auf bis zu 1.510 Liter erweitert werden. Die Heckklappe lässt sich leicht öffnen und da die Lukenöffnung sehr groß ist, kann auch sperriges Ladegut problemlos verladen werden. Allerdings ist die äußere Ladekante mit 78 Zentimetern recht hoch. Bei schwerem Gepäck nicht ganz so einfach.

Leistungsstarker 2,0-Liter TSI-Motor
Für den Vorschub in unserem Testwagen sorgte der 2,0-Liter TSI mit 132 kW/180 PS. Dank seinen maximalen Drehmoments von 280 Newtonmeter, das bereits ab 1.700 U/min anliegt, steht in allen Lebenslagen mehr als genügend Power zur Verfügung. Das Triebwerk überzeugte aber nicht nur durch Krafft satt und Agilität, sondern auch durch Laufkultur und eine sehr geringe Geräuschentwicklung sogar bei sehr hohen Drehzahlen.

Dank des Allradantriebs nimmt der Tiguan kurvenreiche Straßen so willig an, als freue er sich auf derartige Einsätze. Kommt dabei die straffe Sporteinstellung des optionalen adaptiven Fahrwerks (1.070Euro) zum Zuge, fühlt sich selbst temporeiche Vorwärtsbewegung an, als werde der Tiguan auf Schienen geführt. Nicht ganz so agil gibt sich der Tiguan in den Stufen Comfort und Normal, dafür ist das Komfortverhalten deutlich angenehmer. Kurze Bodenwellen  werden souverän genommen und auch die Geräusche beim Fahren über Einzelhindernisse gelangen nur sehr dezent in den Innenraum.

Hohes Komfortniveau serienmäßig

Die serienmäßige Sicherheits-Ausstattung ist komplett und das Komfortniveau recht hoch, was man bei diesem Basispreis auch verlangen kann. Die angebotenen diversen Assistenten wie die adaptive Fahrwerksregelung, eine dynamische Fernlichtregulierung, der Parkassistent einschließlich Park-Pilot, die Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenlichtfunktion und andere optionale Annehmlichkeiten können den Endpreis allerdings sehr schnell in die Höhe schießen lassen. (ddp-Auto-Reporter/Hans H. Grassmann)

Daten VW Tiguan 2,0 TSI, 7-Gang DSG
Länge x Breite x Höhe (Meter): 4,27 x 1,81 x 1,70
Motor: Vierzylinder-Ottomotor
Hubraum: 1.984 ccm
Max. Leistung: 132 kW/180 PS
Max. Drehmoment: 280 Nm bei 1.700 U/min
Durchschnittsverbrauch: 8,5 Liter Super/100 km
CO2-Emission: 199 g/km
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 8,3 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 218 km/h
Kofferraum: 470 Liter
Versicherung: HP: 17 / TK: 23 / VK: 19
Grundpreis: 33.100 Euro