Kia-Wintercheck: Sicherer durch die kalte Jahreszeit

Picture

Neben Kompletträdern bieten Kia-Händler Serviceleistungen und Zubehör, um das Fahrzeug winterfit zu machen. Foto: Kia/dpp-AutoReporter

Die Fahrzeugbatterie ist bei frostigen Temperaturen besonders gefordert. Wer beim Starten seines Wagens unangenehme Winter-Überraschungen vermeiden möchte, sollte deshalb auf Nummer sicher gehen - und die Batterie rechtzeitig vor Anbruch der kalten Jahreszeit checken lassen. Dieser Check ist eine von vielen Serviceleistungen zur Wintervorbereitung, die Kia ab sofort anbietet. Dabei stellen die teilnehmenden Kia-Autohäuser und Kia-Servicepartner ihren Kunden aus einer breiten Palette von Service-Bausteinen ein individuelles Angebot zusammen. Das Spektrum reicht vom Batterie- und Lichtcheck über einen umfassenden ‚15-Punkte-Wintercheck‘ - bei dem unter anderem auch Reifen, Bremsen, Servolenkung, Keilriemen, Kühlwasser und Klimaanlage überprüft werden - bis zur kleinen Inspektion.

Erhältlich sind diese Serviceleistungen im Rahmen der Aktion „Kia Wechselwochen", mit der die teilnehmenden Kia-Händler ihren Kunden günstige Angebote für Winterkompletträder machen. Ein Komplettrad mit Leichtmetallfelge und Reifen eines namhaften Herstellers (wie Continental, Bridgestone, Vredestein, Hankook oder Kumho) kostet für den Kompaktwagen Kia cee'd ab 171 Euro und für den Kompakt-SUV Sportage ab 232 Euro. Hinzu kommt je nach Kia-Partner eine breite Palette von maßgeschneidertem und auf das Fahrzeug abgestimmtem Zubehör. Zu den Zubehörelementen, die gerade im Winter für praktischen Komfort und hohe Flexibilität sorgen, gehören Dachträger-Basissysteme inklusive Ski- und Snowboardträger, Standheizungen und Gummifußmatten. Und alles, was in der kalten Jahreszeit schnell zur Hand sein sollte, findet sich im Kia Winter-Autopflege-Set (Scheibenklar-Konzentrat Winter, Scheibenenteiser-Spray, Eiskratzer, Schwamm). (dpp-AutoReporter/wpr)