Car Connectivity Award: vier Siege für Audi

Picture

Marcus Keith, Fachleiter Entwicklung für Bedienung, Anzeigen und Audi connect bei der Preisverleihung. Foto: Audi/dpp-AutoReporter

Auf dem Technikfeld Car Connectivity bleibt Audi die führende Marke. Beim Car Connectivity Award 2015 der Zeitschriften ‚auto motor und sport‘ und ‚CHIP‘ hat die Marke Siege in vier Kategorien erzielt. Mehr als 42.000 Leser und Online-User wählten die besten Connectivity-Features in elf Kategorien. Die Bayern gewannen mit dem Audi virtual cockpit die Wertung bei den Navigationssystemen mit 29,8 Prozent der abgegebenen Stimmen und mit dem Audi MMI touch die Kategorie Entertainment/Multimedia (29,4 Prozent). Auch in der Kategorie Bedienkonzepte kam das MMI touch unter die ersten drei Plätze. In der Klasse Assistenzsysteme Komfort setzte sich Audi mit dem Stauassistent durch (27,0 Prozent), und in der Wertung Telefonintegration kam die Audi phone box mit 34,5 Prozent der Leser-Stimmen auf Rang eins. Das Bang&Olufsen-Soundsystem mit 3D-Klang im Aud Q7 erreichte Platz zwei in der Kategorie Sound-Systeme.

„Schon bei der Premiere des Car Connectivity Award im Vorjahr haben unsere Technologien überzeugt", sagt Ricky Hudi, Leiter Entwicklung Elektrik/Elektronik bei Audi. „Wir betrachten die kundenorientierte Vernetzung des Autos als ein zentrales Entwicklungsthema. Der neuerliche Erfolg bestätigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind." (dpp-AutoReporter/wpr)