Toyota: Fahrzeug für Menschen mit Handicap

Picture

Mobilitätsmöglichkeiten für bewegungseingeschränkte Kunden. Foto: Toyota/dpp-AutoReporter

Auf der „International Home Care and Rehabilitation Exhibition" in Tokio vom 7. bis 9. Oktober präsentiert Toyota insgesamt neun Modelle der so genannten „Welcab"-Fahrzeugserie, die ab Werk mit besonderen Ein- und Umbauten für bewegungseingeschränkte und ältere Käufer ausgestattet sind. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf der Erleichterung des Einstiegs. Der japanische Automobilhersteller möchte zudem verdeutlichen, dass zahlreiche benutzerfreundliche Elemente bereits heute in herkömmlichen Fahrzeugen realisiert werden können.

Rollstuhlfahrern und gehbehinderten Personen wird der Einstieg - auch in engen Parklücken - durch einem dreh- und senkbaren Beifahrersitz erheblich erleichtert. Gezeigt wird auf der größten Messe für Rehabilitationstechnik in Asien auch ein Spezial-Umbau des Minivans Sienta. Er bietet Platz für einen Liegerollstuhl, der über eine ausklappbare Rampe in das Heck gefahren werden kann. Optional sind für den neuen Sienta zudem einige benutzerfreundliche Zubehörteile erhältlich. Dazu zählt ein herausnehmbarer Haltegriff, der schnell und einfach an der Rückseite der vorderen Kopfstütze befestigt werden kann. (dpp-AutoReporter/sgr)