Mercedes-Benz Wörth: Eine Million Schwerlaster Actros

Picture

Stefan Buchner, Leiter Mercedes-Benz Lkw (links), übergibt den symbolischen Actros-Schlüssel an Imperial-Chef Mark Lamberti. Foto: Daimler/dpp-AutoReporter

Der einmillionste Actros aus Wörther Produktion wurde jetzt an den südafrikanischen Stammkunden Imperial übergeben. Zu diesem Konzern gehört das Duisburger Logistikunternehmen Lehnkering. Das Jubiläumsfahrzeug, eine dreiachsige Sattelzugmaschine Typ 2646 LS 6X4 wird in Südafrika unterwegs sein. Im Beisein von Till Oberwörder, Leiter Vertrieb und Marketing Mercedes-Benz Lkw, und Gerald Jank, Leiter Mercedes-Benz Werk Wörth, überreichte Stefan Buchner, im Kundencenter des Wörther Produktionsstandortes symbolisch den Fahrzeugschlüssel des Jubiläumfahrzeugs an Mark Lamberti, CEO der in Südafrika beheimateten Imperial-Muttergesellschaft Imperial Holdings Ltd..

„Der Actros steht für höchste Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Komfort. Unter anderem überzeugt der Actros mit seinen Verbrauchswerten auf ganzer Linie. Das macht ihn zum weltweiten Bestseller", so Stefan Buchner, Leiter Mercedes-Benz Lkw.

Wirtschaftlichkeit, Fahrdynamik, Vielseitigkeit und Komfort prägen die Erfolgsgeschichte des Mercedes-Benz Actros. Der erste Actros kam 1996 auf den Markt, inzwischen ist der Actros der erfolgreichste Schwerlaster weltweit. Mit der seit 2011 angebotenen jüngsten Generation wurde das Erfolgsmodell verbessert. So profitiert der Fuhrunternehmer von einer Senkung des Kraftstoffverbrauchs um 13 Prozent, unter anderem dank des vorausschauenden Tempomaten, der die vor ihm liegende Topografie erkennt und in die Schaltung eingreift. Der Fahrer wird durch Erhöhung der Fahrdynamik und des Fahrkomforts weiter entlastet. Der neue Actros war 2011 der erste Schwer-Lkw, der die Euro VI-Abgasnorm erfüllte. Der Marktführer in Deutschland und Westeuropa wird auch im brasilianischen Sao Bernardo do Campo und im türkischen Aksaray montiert. (dpp-AutoReporter/wpr)