Audi R8 Sonderausstellung

Picture

„Born on the track. Built for the Road“. Foto: dpp-AutoReporter

Kein Serienmodell von Audi ist näher am Motorsport, keines ist schärfer und dynamischer als der Audi R8. In diesem Jahr hat die Marke mit den Vier Ringen die zweite Generation des Hochleistungssportwagens vorgestellt. Nun widmet das Audi Forum Neckarsulm dieser Stil-Ikone eine Sonderausstellung. Unter dem Motto „Born on the track. Built for the road." sind R8-Modelle aus zwei Generationen sowie dem Rennsport zu sehen. Die Besucher bekommen im Audi Forum zudem einen Einblick hinter die Kulissen der Manufaktur in den Audi Böllinger Höfen.

„Die Ausstellung ist eine Hommage an die Speerspitze der Marke - den Audi R8. Sie zeigt seine Entwicklung aus dem Motorsport über das erste Konzeptauto bis hin zum heutigen Supersportwagen R8 V10 plus", sagt Brigitte Urban, Leiterin des Audi Forum Neckarsulm. Zu sehen sind unter anderem der Audi Le Mans quattro - das Konzeptauto zum späteren Serien-R8 -, ein auf 333 Stück limitierter R8 GT sowie das Siegerauto des 24-Stunden-Rennens 2015 auf dem Nürburgring, der neue Audi R8 LMS. Ein weiteres Highlight ist der Audi R8 LMX. Er ist weltweit das erste Serienauto, das mit eingebautem Laser-Fernlicht in den Verkauf ging. "Die Faszination des Audi R8 steht im Fokus der Ausstellung", sagt Heinz Hollerweger, Geschäftsführer der quattro GmbH. „Bei dem Supersportwagen begeistert mich vor allem die Kombination aus Mittelmotorkonzept mit überlegenem Antrieb, Leichtbau, Technologie, Audi typischer Qualität und Design."

Seit Produktionsbeginn im Jahr 2006 wird die Audi R8 Familie in Handarbeit am Audi-Standort Neckarsulm gefertigt. Seitdem hat die Marke mehr als 27.000 Einheiten des Modells verkauft. 2014 zog die R8-Manufaktur in das Industriegebiet Böllinger Höfe in Heilbronn. Für den Audi-Standort Neckarsulm war dies ein wichtiger Schritt in seiner Zukunfts- und Wachstumsstrategie. (dpp-AutoReporter/sgr)