Nissan startet weltweit in die neue Fußballsaison

Picture

Nissan hat seine Fußball-Aktivitäten ausgeweitet. Foto: Nissan/dpp-AutoReporter

Nissan pfeift die neue Fußballsaison an: Der japanische Automobilhersteller geht in sein zweites Jahr als offizieller Automobilpartner der UEFA Champions League - und startet nun weltweit durch. In mehr als 40 weiteren Ländern, darunter in Brasilien, China, Japan und den USA, zeigt Nissan ab sofort Flagge und begleitet beispielsweise die dortigen TV-Übertragungen der Fußballspiele.

Wie in der Debütsaison steht der Fan weiterhin im Mittelpunkt der Partnerschaft zwischen Nissan und der UEFA. Mit unerwarteten Aktionen will der japanische Automobilhersteller die Begeisterung für die Königsklasse des europäischen Fußballs schüren. Mehr als 1300 Kinder können in dieser Spielzeit mit Nissan als Sternenbannerträger im Mittelkreis auflaufen, das Emblem der UEFA Champions League (UCL) präsentieren und so ihren Stars ganz nah sein. Dieses unbezahlbare Erlebnis wird als Teil der offiziellen Eröffnungszeremonie eines jeden Spiels auf Millionen Fernsehbildschirme übertragen.

„Das Ziel unserer Partnerschaft war von Anfang an, Fans auf spannende und angenehme Weise die UEFA Champions League näher zu bringen. Wir bemühen uns kontinuierlich um Innovationen und mit unserer jetzt weltweit aktiven Partnerschaft kommen noch mehr Menschen mit unserer Marke in Kontakt. Entweder durch unsere Markenbotschafter, unsere Aktionen und Wettbewerbe, die wir veranstalten, oder die exklusive Gelegenheit, gemeinsam mit den Spielern als Sternenbannerträger aufzulaufen", erläutert Roel de Vries, Corporate Vice President und Leiter Marketing & Brand Strategy bei Nissan.

Fans des runden Leders können nach jedem Spieltag wieder das ‚Tor der Woche‘ wählen und mit etwas Glück attraktive Preise wie einen offiziellen Spielball, Eintrittskarten für eine Partie ihrer Wahl oder sogar eine Einladung zum großen Finale der UEFA Champions League am 28. Mai 2016 in Mailand gewinnen.

Nissan setzt zudem die Partnerschaft mit seinen Markenbotschaftern Andrés Iniesta, Thiago Silva, Yaya Touré und Max Meyer fort. Sie werden unter anderem in der Fernseh- und Printwerbung auftreten und an verschiedenen Aktionen teilnehmen. (dpp-AutoReporter/wpr)