IAA 2015: Offene Fahrfreude im neuen Ferrari 488 Spider

Picture

Blau wie der Himmel: Ferrari 488 Spider mit 670 PS – und leichtem Falt-Hardtop. Foto: FCA/dpp-AutoReporter

Ferraris Messeneuheit für die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA, 17.-27.09.2015) ist der 488 Spider, der leistungsstärkste, jemals gebaute Sportwagen mit V8-Mittelmotor. Der schöne Italiener besitzt ein Paket technischer Innovationen und ein patentiertes faltbares Hardtop: Als erster Hersteller weltweit setzte Ferrari ein binnen 14 Sekunden faltbares Hardtop bei einem Sportwagen mit Mittelmotor-Bauweise ein. Ist das Dach geöffnet, liegen die beiden Faltsegmente übereinander auf der Motorabdeckung. Verglichen mit einem herkömmlichen, weich gefütterten Dach ist es um 25 kg leichter.

Der aerodynamischste Offene der Ferrari-Geschichte ist darauf ausgelegt, dem Fahrenden mit hoher Fahrleistung und typischem Klang besonderen Fahrspaß zu bieten. Die Frischluftzufuhr ist auch über die elektrisch betätigte Heckscheibe ist in drei Stellungen variierbar. Sie kann auch bei geschlossenem Dach komplett versenkt werden - wenn das volle Motor-Klangspektrums mäßiges Wetter übertönen soll.

Im Spaceframe-Chassis aus Aluminium arbeitet ein 3,9 Liter großer Turbomotor, der mit seinen 670 PS und 760 Nm Drehmoment bei 3000/min die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in drei Sekunden (0-200 km/h in 8,7 s) ermöglicht. Der aufgeladene V8 ist aber nicht nur um 100 PS stärker als das Saugmotor-Vormodell, sondern soll auch weniger CO2 emittieren. (dpp-AutoReporter/wpr)