IAA Frankfurt: Volkswagen R GmbH zeigt veredelten Golf Sportsvan

Picture

Golf Sportsvan im R-Line Design: geänderte Stoßfänger mit Lüftungsgittern und Chromelementen. Foto: VW/dpp-AutoReporter

Die Spezialisten der Volkswagen R GmbH zeigen auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA, 17.-27.9.2015) eine neue Interpretation des Golf Sportsvan. Dem Trend, Neuwagen zu individualisieren, kommen ‚dynamisch‘ wirkende Ausstattungsfeatures entgegen, bei VW zu Paketen gebündelt unter dem Label ‚R-Line‘. Beim Sportsvan beinhaltet es ein Komplettprogramm für das Ex- und Interieur. Wer die individualisierte Innenausstattung ausklammern möchte, kann sich aber auch mit dem Paket R-Line Exterieur auf die sportlichen Karosserieveredelungen beschränken. Dann kommt der Golf Sportsvan mit anders designten Stoßfängern mit Lüftungsgittern und Chromelementen (vorn) im R-Line Design sowie R-Line spezifischen Lufteinlässe. Im Heckbereich ist zudem ein Diffusor im R-Line Design integriert. Darüber hinaus gehören zum Exterieur-Paket verchromte Endrohrblenden der Abgasanlage, abgedunkelte Rückleuchten und Schwellerverkleidungen in Wagenfarbe. Ergänzt werden beide Pakete durch eine Design-Leiste mit Logo an den Seitenteilen und Türen vorne.

Das R-Line-Paket Interieur zeichnet sich vor allem durch seine exklusiven Sportsitze aus nebst darauf abgestimmten Türverkleidungen aus. Darüber hinaus veredeln Dekoreinlagen, Fußmatten mit farblich abgesetzter Ziernaht und eine Pedalerie samt Fußstütze in Edelstahl den Golf Sportsvan. Passend dazu: der schwarze Dachhimmel sowie eine farblich abgestimmte Schalthebelverkleidung. Feines Detail am Rande: die diversen Ziernähte in einer Kontrastfarbe (Schalthebelbereich, R-Line-Multifunktions-Sportlenkrad, Mittelarmlehne, Türseitenverkleidung und Fußmatten). Unabhängig davon bietet Volkswagen für den Golf Sportsvan zudem weiterhin das R-Line-Sportpaket mit Progressivlenkung, abgedunkelten Fondscheiben (zu 65 Prozent) und Sportfahrwerk (Karosserie 15 mm tiefer) an. Zudem offeriert Volkswagen für den Golf Sportsvan vier verschiedene Leichtmetallräder in 17 oder 18 Zoll. (dpp-AutoReporter/wpr)